Novogenia arbeitet intensiv an Lösung

Hacker-Angriffe

Novogenia arbeitet intensiv an Lösung

Wie das Salzburger Biotechnologieunternehmen Novogenia berichtet kam es in den letzten Tage wiederholt zu mutmaßlichen Hackerangriffen auf die IT-Infrastruktur von Salzburg Gurgelt.

Ziel der Attacken war es augenscheinlich nicht, ins System einzudringen, sondern es mit so vielen Anfragen zu überlasten, dass es abstürzt. Die Vorgänge hatten zur Folge, dass die Möglichkeit sich zu registrieren, oder Tests anzumelden zeitweise offline war. Die Probleme wurden immer nach relativ kurzer Zeit gelöst. Novogenia arbeitet intensiv an weiteren Verbesserungen, damit derartige Angriffe künftig keinen Erfolg mehr haben.

Es ist aus Sicht des Unternehmens wirklich traurig, dass Hacker diese Situation nutzen, um die wichtige Testversorgung zu unterbrechen. Diese Leute schaden vor allem den Menschen, die auf ihre PCR-Testergebnisse warten. Novogenia entschuldigt sich bei allen, die durch diese Vorkommnisse längere Wartezeiten hatten und unternimmt alles damit die Testsysteme dauerhaft sicher und stabil laufen.